Deutscher Bank droht Strafzahlung in Millionenhöhe

Wegen Zinssatz-Manipulationen werden Millionenstrafen gegen die Deutsche Bank und fünf weitere Großbanken erwartet.
 
Die EU-Kommission, welche die Finanzen der meisten Banken derzeit unter die Lupe nimmt, prüft derzeit 128 Geldhäuser auf Herz und Nieren, 6 Banken aus Österreich sind auch in das Visier der Ermittler geraten.
Die betroffenen Geldinstitute müssten sich auf Strafzahlungen im mittleren dreistelligen Millionenbereich einstellen, so die Ermittler.
 
Allerdings ist von der Deutschen Bank bekannt, dass sie bereits mehr als eine Milliarde Euro als Rückstellung für Zahlungen aus juristischen Auseinandersetzungen gebunkert hat.
Deutscher Bank droht Strafzahlung in Millionenhöhe
Bitte bewerten Sie diesen Artikel!

Schreibe einen Kommentar