DAX immens unter Druck

      Keine Kommentare zu DAX immens unter Druck

Bedingt durch die schlechten Konjunkturdaten aus den USA und wegen der Unsicherheit um die Ukraine hat der Deutsche Aktienindex seine Talfahrt heute zu Börsenbeginn fortgesetzt. Auch die Sorgen um einen Einbruch der chinesischen Wirtschaft belasten die Aktienmärkte europaweit. Während sich die US-Indizes auf hohem Niveau stabilisieren, schlägt die Korrektur beim DAX  stärker zu.

Am Morgen ist der Dax so tief wie zuletzt im Oktober 2013, unter 9000 Punkte, abgerutscht. Die Schwankungen an den Kapitalmärkten haben enorm zugenommen und der Deutsche Aktienindex markiert ein Jahrestief nach dem anderen. Belastend wirken außerdem die am Wochenende angesetzte Volksabstimmung über die Trennung der Krim von der Ukraine sowie der Kurssturz in Japan.

Die gesamte globale politische Entwicklung ist schon immer ein Albtraum für die Börsen gewesen, Tendenzen zum Überreagieren bestimmen dann den Handel und die Kursentwicklung weltweit.

DAX immens unter Druck
Bitte bewerten Sie diesen Artikel!

Schreibe einen Kommentar