Commerzbank auf Ökotrip?

      Keine Kommentare zu Commerzbank auf Ökotrip?

Nachdem die Commerzbank dank Großrazzia wegen mutmaßlicher Beihilfe zur Steuerhinterziehung, umfangreichem Stellenabbau und zahlreicher Schmiergeldaffären seit längerer Zeit in der Kritik der Steuerfahndung, Öffentlichkeit wie auch der Bankenaufsicht stand, geht die Commerzbank jetzt mit einem neuen Kurs in die Offensive.

Schon im Dezember 2013 wurde bekannt, dass Commerzbank – Kunden in Frankfurt an einem Test für freundliches Ambiente in ihrer Hausbank teilnehmen durften.

Um neue Kunden anzulocken, testet das Geldhaus ein neues Konzept für ihre Filialen, bei dem die Kunden gemütlich frischen Kaffee oder Tee auf dem Sofa sitzend genießen können und sich nach der persönlichen Beratung zur Kontoeröffnung ein kleines Geschenk im Prämienshop abholen können. Ob diese neue Strategie hilft, neue Kunden mit guter Bonität anzulocken, wird sich zeigen. Auf jeden Fall ist die Eröffnung weiterer „Schmuse-Filialen“ als Magnet für neue Kundschaft in Berlin und Stuttgart geplant.

Letzte Meldungen über die Commerzbank beweisen, dass Leben zumindest in die Aktie kommt. Gute Nachrichten kommen aus Spanien, wo eine weitere Reduzierung der Immobilienkredite der Commerzbank für Aufatmen sorgte. Trotzdem kränkelt die Aktie und Anleger sind verstimmt.

In einem Interview mit der Frankfurter Rundschau hat sich die Commerzbank aber jetzt einen grünen Anstrich gegeben. 

Das Thema Umweltschutz spiele für die Commerzbank eine wichtige Rolle, weil er selbst den Umweltausschuss der Bank leite und sich damit selbst als einen der Vorreiter der Energiewende sieht, ist die letzte Aussage von Frank Annuscheit, Chief Operating Officer, über die geplante „Dienstwagenstrategie“.

Als Alternative zur hubraumstarken Fahrzeugflotte stellt die Commerzbank in Frankfurt jetzt ihren Mitarbeitern eine Flotte Fahrräder kostenlos zur Verfügung.

Ab Sommer 2014 sollen deutschlandweit auch günstige und umweltschonende Fahrrad- und E-Bike-Leasing-Modelle zur Auswahl bereitstehen.

Das ist doch ein guter Anfang, oder? Banker in Schlips und Kragen, die schweißüberströmt zu ihren Filialen radeln, um dort die Kunden mit Kaffee und Kuchen zu verwöhnen, werden dann zum Tagesbild gehören. Nicht überall in Deutschland sind aber die Fahrradwege so eben wie in Frankfurt…

Dienstfahrzeug-Reparatur für die Commerzbank?Auf jeden Fall werden die neuen Dienstfahrzeuge bei der Commerzbank dazu beitragen, die Banker fit zu halten und die Ansprechpartner für die Reparatur, Wartung sowie den Werterhalt der Fahrräder von der Automobilbranche hin zu den Fahrradwerkstätten zu verschieben.

Nachdem der Beruf „Banker“ lange Zeit die Top-Listen der beliebtesten Ausbildungsberufe anführte, wird das wohl, wenn sich das mobile Management bei allen Banken durchsetzt, der Vergangenheit angehören.

Am 3. Februar wird die Commerzbank ihre Zahlen für 2013 vorlegen. Die Schätzungen für das operative Ergebnis stehen bei knapp 690 Millionen Euro. Im laufenden Jahr will die Commerzbank laut eigenen Aussagen einen operativen Gewinn von 1,2 Milliarden Euro erwirtschaften.

 

 

Commerzbank auf Ökotrip?
Bitte bewerten Sie diesen Artikel!

Schreibe einen Kommentar